Auch im Schuljahr 2019/20 darf sich das BRG und BORG Dornbirn Schoren wieder mit der Auszeichnung zur „eEducation Expertschule“ rühmen.

Neben dem schon seit vielen Jahren im Schulprofil etablierten itm-Zweig in der Oberstufe gibt es aber auch über alle anderen Jahrgangsstufen hinweg viele eEducation-Tätigkeiten, die in Summe zu dieser Auszeichnung geführt haben. 

Im vergangenen Schuljahr wurde beispielsweise erstmals das Fach „digitale Grundbildung“ für alle ersten Klassen über beide Semester hindurch abgehalten. Die beiden Lernplattformen „Ilias“ und „Moodle“ werden in allen Jahrgängen und vielen Fächern genutzt. In den 8m Klassen findet beispielsweise das Fach „Musik und Computer“ verpflichtend statt, Wahlpflichtfächer wie etwa „Spiele und Animationsentwicklung mit Unity und Blender“ oder „Lego Mindstorms“ werden von Schülerinnen und Schülern unterschiedlicher Jahrgänge und Klassen gerne besucht. Im vergangenen Jahr konnte zudem an unserer Schule die erste MTA (Microsoft Technology Associate) – Zertifizierung Vorarlbergs zum Thema „Introduction to Programming Using HTML and CSS“ durch Dipl.-Ing. (FH) Mario Wüschner, MA MSc. durchgeführt werden. Praktische Tipps im Umgang mit Smartphone und Laptop im Internet werden auch immer wieder im Rahmen des SMC+ Kurses (Social Media Certificate+) gelehrt. 

Sämtliche Aktivitäten wurden genauestens dokumentiert und aufbereitet und schlussendlich beim BMBWF (Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung) eingereicht. Das Schulzertifikat „eEducation Expertschule“ stellt einerseits einen klaren Qualitätsnachweis für digitale Lernförderung dar, andererseits sichert es auch wertvolle Unterstützung für digitale Projekte und Investitionen in neue Hardware. 

Der Direktor des BRG Schoren, Mag. Reinhard Sepp, nahm die Auszeichnung hoch erfreut vom eEducation Beauftragen der Schule, DI Mag. Matthias Mair, entgegen.  

 

Bericht: Matthias Mair

 

 

Go to top