Auszeichnung vom Innsbrucker Universitätsinstitut für Kanadastudien für Aaron Dorner (8itm)

 

Die heurigen vorwissenschaftlichen Arbeiten zeigten wiederum das hohe Niveau, das in dieser Säule der heurigen Reifeprüfung am Schoren herrscht. Erfreulicherweise konnten die KandidatInnen eine hohe Anzahl an ausgezeichneten Arbeiten präsentieren. Stellvertretend für viele andere seien hier drei prämierte Arbeiten explizit erwähnt. 

 

Die Arbeit "Der Dornbirner Dialekt als Variation im Vorarlberger Sprachraum" von Sophia Habisreutinger (8b, betreut von Prof. Rainer Feurstein) wurde von der Wirtschaftskammer als beste Vorarlberger Arbeit in der Kategorie "Geisteswissenschaften" prämiert.

 

"Experimenteller Optimierungsversuch von Windkraftanlagen" von Martin Stecher (8r1, betreut von Prof Wolfgang Mähr) wurde zur besten Arbeit in der Kategorie "Naturwissenschaften" gekürt.

 

 

 

Die zweisprachig geschriebene Arbeit "Political autonomy in Québec / L’autonomie politique au Québec" von Aaron Dorner (8itm, betreut von Prof. Astrid Amann) wurde vom Innsbrucker Universitätsinstitut für Kanadastudien als beste österreichische Arbeit mit Bezug zu Kanada ausgezeichnet.

 

 

Reinhard Sepp

Go to top