Heute füllt sich die Turnhalle 1 mit allen SchülerInnen des Schoren. Um 9.45 wird die Unterstufe geladen und lauscht aufmerksam den Informationen von Prof. Riedmann zum Schorencircusprojekt. Die Idee ist in ein paar Sätzen skizziert. Jeden November gastiert der Circus Royal gleich neben der Schule auf dem Viehmarktplatz.  Die Schule mietet sich an zwei Vormittagen im November das ganze Zirkuszelt und macht selber Zirkus, den Schorencircus. An einem Vormittag finden die Proben statt  und am anderen Vormittag heißt es dann Manege frei für die Aufführung des Schorencircus. Im Programm kann alles Platz haben, das müssen keine klassischen Zirkusnummern sein. Die Manege ist an diesem Tag einfach die freie Bühne des Schoren. Prof. Edeltraud Mathis sagt dem Projekt Schorencircus als Stellvertreterin des Herrn Direktor ihre volle Unterstützung zu. Auch Roni Hoti, unser Schulsprecher, zeigt sich in seiner kurzen Ansprache überzeugt von diesem  Projekt. Er unterstreicht, dass es sich beim Schorencircus um ein Projekt handelt, das auch seitens  der Schülervertretung voll und ganz mitgetragen wird. Schlussendlich appelliert er an alle Unterstüfler sich Gedanken zu machen und möglichst zahlreich beim Schorencircus mitzumachen.

Nach der großen Pause findet dieselbe Informationsveranstaltung für die Oberstufe statt. Auch die Oberstüfler lauschen interessiert den Ausführungen zum Projekt. Danach besteht auch hier noch die Möglichkeit Fragen zu stellen.

Nach dieser Auftaktveranstaltung wissen nun alle Schorenianer, worum es geht beim Schorencircus. Im Laufe der nächsten Monate werden sich hoffentlich viele auch aktiv daran beteiligen.

Markus Riedmann

 

Go to top